Hauptsponsor

Ausrüster

    Montag, 22 April 2024 10:45

    Junioren Da: zweiter Sieg bei erneutem Wintereinbruch

    Junioren Da: zweiter Sieg bei erneutem Wintereinbruch

     

    Am Samstagnachmittag bestritten die D-Junioren ihr zweites Saisonspiel gegen das Team Toggenburg. Bei winterlichen Verhältnissen mit Schneefall sowie Hagel konnte auch dieses Spiel mit 2:0 gewonnen werden.

    Aufgrund Verletzungen von Ivan Marinkovic, von Rechtsverteidiger Mattia Stolz und dem angeschlagenen Stefan Tschumper wurde kurzfristig Colin Scherrer für das Spiel aufgeboten.

    IMG_8180.JPG

     

    1.Drittel: überlegenes Drittel ohne Torerfolg

    Beim Einlaufen wurden beide Teams noch von Hagelkörnern in Ihrer Vorbereitung "gestört". Das Team Toggenburg suchte Schutz unter den Dächern des Clubhauses. Das Heimteam trotzte dem Wetter und bereitete sich wie gewohnt auf das Spiel vor. Kurz vor Spielbeginn begab sich aber das Heim-Team nochmals kurz in einen gewärmten Raum und bekam dort die Marschroute für das erste Drittel vermittelt. Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass sich das Team mit einem schnellen Führungstor für den Einsatz belohnen wollte. Bereits in der ersten Spielminute lancierte Colin Scherrer Levi Helg, welcher die Chance aber knapp nicht gewinnbringend verwerten konnte. In der 17. Spielminute kullerte ein von Ahmad Hashim getretener Eckball an Freund und Feind im gegnerischen Strafraum vorbei. Somit endete das erste Drittel mit einem torlosen 0:0.

    IMG_8177.JPG

     

    2. Drittel: Wechselspieler erzwingen den Umschwung

    Zur Drittels Pause wurden Dino Stolz, Raphael Ditte sowie Matteo Savaiano eingewechselt. In der 31. Spielminute war es Raphael Ditte, welche nach einem Eckball zum Kopfball hochstieg. Leider verfehlte dieser das Ziel um wenig Zentimeter. In der 37. Minute war es Dino Stolz, welcher nach einem Eckball und aus dem daraus entstandenen "Getümmel" den Ball an den kurzen Pfosten ablenkte. In der 40. Minute erzielte das Heimteam den 1:0 Führungstreffer. Dino Stolz belohnte sich für einen unermüdlichen Einsatz und beendete seine Torflaute nach einem Zuspiel von Ahmad Hashim. Im Stile eines Top-Torjägers hämmerte Dino Stolz das Leder in das gegnerische Netz. Bereits zwei Minuten später, in der 42. Spielminute, erhöhte der letztjährige Torschützenkönig Marko Stevic auf 2:0. Wieder war es der Assistkönig der vergangenen Spielzeit Ahmad Hashim, welcher Marko Stevic perfekt bediente.

     

    IMG_8163.JPG

     

    3. Drittel: Toggenburg wird stärker – Abwehr hält

    Im letzten Drittel drückte das Team Toggenburg auf den Anschlusstreffer. Vermehrt versuchte das Gästeteam mit Weitschüssen zum Erfolg zu kommen. Das Heimteam stellte zur Pause ihr Spielsystem um und hofften einige ihrer Konter erfolgsbringend abschliessen zu können. Immer wieder war es Dino Stolz als "Last-Man-Standing" im Einzelsturm, welche seine Mitspieler mit abgeprallten Bällen ins Spiel brachte. Der stark aufspielende Ahmad Hashim vermöchte sich und andere Spieler immer wieder gut in Szene zu setzen. In der 50. Spielminute traf das Heimteam zum zweiten Mal das Gestänge des Tors. Ein Weitschuss von Marko Stevic verfehlte sein Ziel nur knapp und knallte an die Latte. Wie letzte Saison hielt die Abwehr der Druckphase des Gegners stand. Besonders für unseren Kapitän Stefan Tschumper, welche einige der Gegenspieler persönlich kannte, war es wichtig, das Spiel zu gewinnen. Diese Motivation liessen ihn die anfangs erwähnten Schmerzen vergessen und er "hielt die gesamte Spielzeit durch". Für den Teamgeist spricht auch die letzte Aktion in der Nachspielzeit. In der 73. Spielminute steuerte Kevin Leutwyler mittels einem Big-Save dazu bei, dass auch das zweite Spiel ohne Gegentor zu Ende ging. Diese Aktion wurde vom Team gefeiert, als ob ein Tor erzielt wurde.

    Aufgrund seiner guten Trainingsleistungen durfte der griechischen U12 Nationalspieler Mpantikleris das erste Mal Pflichtspielminuten sammeln. Trotz seiner herausragenden technischen Fähigkeiten vermochte er es noch nicht seinen ersten Treffer für das Team zu erzielen. 

     IMG_8189.JPG

    Fazit:

    Zweiter knapper verdienter Sieg, welcher höher hätte ausfallen können. In den kommenden Wochen sollte das Team den besser positionierten Spieler noch besser ins Szene setzen und erkennen, dass ein Assist ebenso wichtig ist wie ein Tor.

    OFV-Webseite-Telegramm

    Nächstes Spiel:

    Samstag, 27.04.24 – 13.45 Uhr – auswärts gegen FC Flawil b

    Gelesen 368 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen