Hauptsponsor

Ausrüster

    Montag, 29 April 2024 10:32

    Junioren Da: Erste Saisonniederlage in Flawil

    Junioren Da: Erste Saisonniederlage in Flawil

    Im dritten Saisonspiel auswärts gegen Flawil b mussten die Db-Junioren Ihre erste Saisonniederlage einstecken. Im hart geführten Spiel auf dem engen Kunstrasen konnte das Team ihre spielerischen Fähigkeiten nicht entfalten und verlor schlussendlich 1:6.

    Foto_2.jpg

    1.Drittel: Druckvolle Flawiler Startphase

    Der Start in das Spiel war von Beginn weg dominiert von einer körperbetonten Spielart der körperlich deutlich überlegenen Flawiler, welche mehrmals in gefährliche Abschlusspositionen kamen. Dank einer konsequenten Defensivleistung um Patron Tschumper sowie zwei Glanzparaden (9‘ + 12‘) von Torhüter Leutwyler konnte ein Gegentor verhindert werden. Aufgrund der Flawiler Überlegenheit im Mittelfeld wurde das System auf 3-4-1, mit Wadenbeisser Scherrer und Zauberfuss Tarone im Zentrum. In der 18. Minute musste Torhüter Leutwyler leider aufgrund einer Handverletzung ersetzt werden. Da Ersatztorwart Stolz in diesem Spiel nicht verfügbar war, stellte sich Stevic für die restlichen Minuten des 1. Drittels der Verantwortung. In der 20. Minute flutschte dann ein Flachschuss der Flawiler unter Stevic durch und es ging mit einem 1-Tore Rückstand in die Drittelspause.

    Foto_3.jpg

    2.Drittel: Offensive Akzente ohne Torerfolg

    Für das zweite Drittel stand Hashim ins Tor und mit den Einwechslungen von Savaiano sowie Baumann erhoffte man sich, defensiver stabiler zu werden und im Spielaufbau neue Lösungen finden zu können. Kurz nach dem Anpfiff des zweiten Drittels konnte Torhüter Hasim einen Flachschuss nur per Fuss abwehren, den Abstauber verwertete der Flawiler Stürmer dann eiskalt zum 2:0. Die Münchwiler fanden danach aber wieder ins Spiel zurück und kamen in der 36. Minute zu einem Eckball, bei dem er Kopfball von Tarone am 2. Pfosten das Tor leider verpasste.

    Der griechische U12 Nationalspieler Mpantikleris konnte seine herausragenden technischen Fähigkeiten einige Male ansatzweise aufzeigen, war aber gegen den äusserst robusten Gegner oft im Nachteil. Das körperlich sehr grenzwertige Spiel der Flawiler führte bei den Münchwiler mehr und mehr zur Verunsicherung was dann auch zu einem Abspielfehler in der Defensive und dem 3:0 resultierte. Das Team stellte sich jedoch extrem tapfer dieser rauen Spielart entgegen, kämpfte wie die Löwen und konnte ab und zu Nadelstiche setzen.

    So kam Mittelfeldmaschine Redzepi in der 44. Minute nach einer schönen Kombination mit Wadenbeisser Scherrer zu einem satten Abschluss von Halbrechts, welcher aber nicht im Anschlusstreffer mündete. Kurz vor Ende des Drittels kassierte man das unglückliche 4:0 nach einem Sonntagsschuss, welcher zuerst an die Latte prallte, dann aber von Torhüter Hashim nicht mehr kontrolliert werden konnte.

    29-04-2024_10-35-50.jpg

    3.Drittel: Verdienter Ehrentreffer

    Dank intensiver Pflege konnten die Schmerzen im Handgelenk von Torhüter Leutwyler soweit gelindert werden, als dass er für das letzte Drittel wieder ins Tor zurückkehren konnte. Aus dem Spiel heraus war es weiterhin schwierig, sich konkrete Torchancen zu erarbeiten, so war es umso wichtiger bei Standards zu reüssieren. In der  53. Minute konnte ein flach getretener Eckball im Gewühl am  nahen Pfosten leider nicht im Tor untergebracht werden und in der 60. Minute zischte, wiederum nach einem Eckball, ein Abschluss von Tarone knapp am Tor vorbei. Nach dem 5:0 der Flawiler in der 62. Minute belohnten sich die aufopfernd kämpfenden Münchwiler endlich mit dem Ehrentreffer. In der 70. Minute räumte Torhüter Leutwyler mutig gleich zwei Flawiler ab und löste umgehend den Konter auf Goalgetter Stevic aus, welcher den Ehrentreffer in gewohnter Manier markierte. Das von den Flawilern schön herausgespielte 6 Gegentor markierte dann das Endresultat.

    Foto_5.jpg

    Fazit:

    Eine zu körperbetonte Spielweise der Flawiler, welche trotz mehrmaliger Intervention vom Schiedsrichter nicht eingedämmt wurde, resultierte in der ersten Saisonniederlage mit einem faden Beigeschmack. Aufopfernd kämpfende Münchwiler steckten etliche Schläge weg, trotz all dem konnte kein spielerisches Gegenmittel gefunden werden. Die Blessuren sollen nun gepflegt werden um für das nächste Spiel wieder 100% einsatzbereit zu sein.

    Nächstes Spiel:

    Samstag, 04.05.24 – 14:00 Uhr – auswärts gegen FC Niederwil a

     

    Gelesen 311 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen