Hauptsponsor

Ausrüster

    Montag, 27 Mai 2024 10:38

    Junioren Da: Mannschaft zeigt Charakter und siegt

    Junioren Da: Charakterleistung und Sieg

    Das Spiel am Samstagnachmittag stand unter folgendem Motto:

    • endlich wieder ein Heimspiel 
    • endlich für die Schlappe in Tobel rehabilitieren
    • Charakter zeigen

    Erstmals in dieser Saison konnte das Trainerduo Leutwyler / Stolz auf alle Spieler zurückgreifen. Der Langzeitverletzte Marinkovic kehrte nach seinem Armbruch für sein erstes Saisonspiel zurück. Auch die Verletzung von Torwart Leutwyler konnte auskuriert werden, welcher während seiner Verletzungszeit durch D. Stolz gut vertreten wurde. Einzig Mpantikleris war aufgrund Probetraining beim FC Saarbrücken abwesend. 

    1.Drittel: glückliches 1:1 für das Gästeteam

    Das 1. Drittel endete mit einem Pausenresultat von 1:1, obwohl das Heimteam überlegen war. Bereits in den ersten fünf Spielminuten erspielte sich die Da Junioren zwei gute Chancen, welche leider von Stevic und Tarone ungenutzt blieben. Stevic stürmte nach Steilpass auf den Torhüter zu, Tarone verfehlt das Ziel mit seinem Weitschuss nur knapp. In der 8. Spielminute kombinierten sich Scherrer und Hashim durch die gegnerische Abwehr. Scherrer schloss aber zu überhastet ab und verfehlt das Tor. In der 12. Minute stürmte "Rakete" Stevic allein auf den Torhüter zu, vermochte das Leder aber nicht im Tor unterzubringen. Im Gegenzug erzielte das Gastteam aus Zuzwil mit der ersten Chance die unverdiente 0:1 Führung. Das Gastgeberteam aus Münchwilen zeigte sich vom Gegentreffer aber wenig beindruckt. Sofort wurde wieder der Weg nach vorne gesucht und wieder konnten einige gute Chancen erspielt werden. In der 17. Spielminute erzielte Stevic auf Pass von Hashim den längst verdienten ersten Treffer für das Heimteam.

    27-05-2024_11-40-43.jpg

     

    2. Drittel: viele ungenutzte Chancen

    Im 2. Drittel könnte grundsätzlich mit den Satz zusammengefasst werden "Chancen im Überfluss aber kein Tor". In der 28. Spielminute setzte sich der spielstarke und agile Helg zum ersten Mal durch und verfehlt das Ziel jedoch sehr knapp. Immer wieder wurde D. Stolz mittel Steilpass auf die "Reise geschickt", oftmals setzte sich dieser mit starken Körpereinsatz durch und bediente seine Mitspieler "pfannenfertig". In der 40. Spielminute laciert Redzepi D. Stolz, welcher sich bis zur Grundlinie durchkämpfte und mittels überragenden Pass ins Zentrum Helg eine Riesenchance vorbereitete. Fünf Minuten später legte erneut D. Stolz die nächste 100% Chance für Tarone auf, leider konnte aber auch diese Chance nicht genutzt werden. Somit ging es in 1:1 Drittelspause.

    27-05-2024_11-43-40.jpg

     

    3. Drittel: Charaktertest bestanden

    Von den Fans getragen wollte sich die Münchwiler für ihre gute Leistung im 3. Drittel mit dem Sieg belohnen. In der 51. Minute war es wieder der starkspielende Scherrer, welcher den stetigen Unruheherd Helg steil schickte. Der beidfüssige Helg schlenzte den Ball aber knapp am weiten Eck vorbei. In der 69. Spielminute konnte sich Torhüter Leutwyler mittels einem "Big Save" auszeichnen. Er vermochte den auf ihn allein zu stürmende Zuzwiler im 1:1 zu besiegen. In der 70. Minute erlöste Hashim das Heimteam. Hashim setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und vermochte mittels "Aufsetzer" den gegnerischen Torhüter zu bezwingen. In der letzten Spielminute beanspruchten die Münchwiler auch noch das Glück auf ihrer Seite. Der letzte Freistoss von Zuzwil knallte an die Latte, der darauffolgende Nachschuss konnte in "Hockeymanier" im Kollektiv geblockt werden. Alle Spieler warfen sich förmlich in den Schuss.

    27-05-2024_11-44-39.jpg

    Fazit:

    Nach einer klaren Niederlage gegen Tobel zeigte das Team Charakter und gewann gegen den "verlustpunktmässigen" Tabellenführer Zuzwil verdient, aber knapp mit 2:1.

    image-20240527-114528-661.jpeg

    Nächstes Spiel:

    Samstag, 01.06.24 – 09.00 Uhr – auswärts gegen FC Uzwil

    Gelesen 165 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen