Hauptsponsor

Ausrüster

    Montag, 03 Juni 2024 09:46

    Junioren Da: 4 Aluminiumtreffer & eine mässige Leistung

    Junioren Da: 4 Aluminiumtreffer und eine mässige Leistung

    Das einzige Gruppenspiel konnte trotz Dauerregen und dank Kunstrasen-Spielfeld in Uzwil pünktlich um 09.00 Uhr gestartet werden. Wie so oft auf Kunstrasen war das Spiel von mässigem Niveau geprägt.

    1.Drittel: zwei Aluminiumtreffer

    Nach einer unspektakulären Startphase und gegenseitigem Abtasten war schnell ersichtlich, dass das Spiel kein "Leckerbissen" werden würde. Beide Teams beschränkten sich auf lange Bälle, es wurden selten über mehrere Spielstationen ein Angriff lanciert. In der 9. Spielminute war es Stevic, der nach einem Doppelpass mit Tschumper zu erstem Abschluss kam, jedoch nur den Pfosten traf (es sollte nicht der einzige bleiben). Bereits zwei Minuten später wurde wieder Stevic nach einem herrlichen Querpass von Helg freigespielt – wieder stand der Pfosten im Weg. Scherrer, welcher wieder durch seinen kämpferischen Einsatz das ganze Team stabilisierte, bereitete in der 15. Minute die nächste Chance für Stevic vor. Endlich konnte dieser reüssieren und das Gebälk stand dieses Mal nicht im Weg. Somit ging es mit einer verdienten 0:1 Führung in die erste Pause.

    IMG_8868.JPG

    2. Drittel: Spielniveau wird schlechter

    Das zweite Drittel wurde immer mehr von langen Bällen beider Torhüter geprägt. Keines der beiden Teams versucht zu kombinieren, immer wieder wurden die Sturmspitzen mit langen Bällen der Torhüter in Szene gesetzt. An dieser Stelle soll erwähnt werden, dass wohl nur jeder gefühlte zehnte Ball überhaupt ein wenig Gefahr ausstrahlte. Einer diese langen Bälle fand dann tatsächlich einen Stürmer von Uzwil, welcher in der 40. Minute zum 1:1 Pausenresultat einschoss.

    IMG_8881.JPG

    3. Drittel: Chancenwucher von Münchwilen wird bestraft

    Das dritte Drittel startete vielversprechend für die Münchwiler. In den Minuten 57. – 60. Minuten reihten die Münchwiler einige gute Chancen aneinander. Diese Chancen krönten mit einem Lattenknaller von Tschumper in der 60. Spielminute – aller guten Dinge sind drei. In der 61. Spielminute war es wieder das Gestänge (zum vierten Mal), dass die Uzwiler vor einen Rückstand bewahrte. Helg stieg nach einem Eckball am höchsten, sein Kopfball prallte leider von der Latte ins Spiel zurück. So kam es wie es kommen musste, in der 68. Spielminute verwerteten die Uzwiler eine ihrer wenigen Chancen zum 2:1 Siegtreffer.

    IMG_8884.JPG

    Fazit:

    Mit der Fussballfloskel "Wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein" kann dieses Spiel passend beschrieben werden. Vier Alu-Treffer sowie eine dürftige spielerische Leistung endeten mit einer unnötigen 2:1 Niederlage.

    Zusätzlich verliert das Team auch noch ihren Ausnahmekönner Mpantikleris, welcher per sofort zum FC Saarbrücken wechselt. Wir wünschen Vasileios Mpantikleris auf diesem Weg alles Gute und viel Erfolg. Wir werden dich vermissen.

    Nächstes Spiel:

    Samstag, 08.06.24 – 13.30 Uhr – auswärts gegen FC Märstetten

    Gelesen 117 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen